Ehrenamtspreis "Die Grüne Tat"

Seit 2008 vergibt der Ortverband Bad Oldesloe von Bündnis 90/Die Grünen einmal jährlich den Ehrenamtspreis „Die Grüne Tat“.

Der Preis würdigt Einzelpersonen und Gruppen, die sich vor Ort in besonderer Weise für die Ziele der UN-Konferenz über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro (1992) einsetzen. Umweltschutz, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit sind dabei wesentliche Kernkriterien.

Verliehen wird die Auszeichnung jeweils auf unserem Neujahrsempfang im Januar.

Thomas Nikoleit und Nina Reher vom Verein Erleben leben e.V. nehmen am 25. Januar 2019 den Ehrenamtspreis "Die grüne Tat" entgegen.

Seit mehr als drei Jahren betreibt der Verein Erleben leben e.V. mit viel Kreativität und Herzblut den Abenteuerspielplatz „Erle“ im Stadtteil Hölk. Dieses Engagement möchten wir würdigen – mit dem  Ehrenamtspreis „Die grüne Tat 2018“, der dem Verein anlässlich unseres Neujahrsempfangs am 25. Januar 2019 verliehen wurde.   Mehr »

Die Grüne Tat 2017

Die Auszeichnung „Die Grüne Tat 2017“ ging an Bürgermeister Jörg Lembke. Mit seiner Entscheidung, in Ausschusssitzungen und Stadtverordnetenversammlung statt aufwändig produziertem Mineralwasser nur noch gutes Oldesloer Leitungswasser anzubieten, zeigte der Bürgermeister nach unserer Ansicht lobenswertes Umweltbewusstsein.

Die Grüne Tat 2016

Rund ein Drittel aller Lebensmittel in Deutschland landet im Müll. Diese Lebensmittel (die vielleicht schon etwas überreif und unansehnlich, aber durchaus noch genießbar sind) verschenken statt wegwerfen – das haben sich die "Foodsaver" der Inititiative "Foodsharing" auf die Fahnen geschrieben. Auch in Bad Oldesloe gibt es eine von Maike Hoffmann gegründete Gruppe.

Weitere Infos: Opens external link in new windowfoodsharing.de

Die Grüne Tat 2015

Ausgezeichnet wurde die Bad Oldesloer Bürgerin Rosi Alberico, die als Sprachpatin in den vergangenen Jahren rund 40 Migrantinnen und Migranten unterstützt hat – bei Behördengängen ebenso wie bei der Suche nach einer Wohnung.

Zur vollständigen Laudatio: https://youtu.be/d-sjKx5Q_yo

Die Grüne Tat 2014

Ausgezeichnet wurde Gudrun Behnsen-Katenhusen für ihre ehrenamtliche Hilfe im Bereich "Deutsch als Zweitsprache" (DaZ). Der Jugendpreis ging an die NABU-Jugendgruppe JUNa (Jugend für Umwelt und Naturschutz) für ihr Plastikvermeidungsprojekt.

Ausgezeichnet wurden die Betreiberinnen des Projekts "EfAs Kleiderkiste" für ihr soziales Engagement und ihren Beitrag zum Umweltschutz.   Mehr »

Ausgezeichnet wurden die Betreiber des Waldkindergartens "Muckestutz" und die Ortsgruppe Bad Oldesloe des ADFC Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs.   Mehr »

Ausgezeichnet wurden die Einrichtung "Garten und Tenur für alle" sowie der/die unbekannte Kunst-Guerillero/a, der die Stadt seit einiger Zeit mit mysteriösen Mosaikbildchen verziert.   Mehr »

Ausgezeichnet wurden der Verein Klangstadt für sein grünes Musikfestival und der Weltladen Bad Oldesloe für seine 20-jährigen Verdienste um den fairen Handel.   Mehr »

Ausgezeichnet wurden die Aktion "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" der IGS Bad Oldesloe und der gemeinnützige Verein Oldesloer Tafel – Essen für Alle e.V.   Mehr »

Der Preis "Die Grüne Tat" wurde erstmals für das Jahr 2008 vergeben. Ausgezeichnet wurden das IGS-Schülerprojekt SCHAMANE sowie Helga Schlicht, die sich in besonderer Weise um die Rettung des Weltladens verdient gemacht hat.   Mehr »

URL:http://www.gruene-bad-oldesloe.de/die-gruene-tat/